Zeitzeugen, Politik, Opposition, West

Attentat auf Rudi Dutschke

Video laden...

Orte im Video

Info zum Video

1968 ist das Jahr der Studentenproteste, vor allem gegen den Vietnamkrieg, die Panzer in Prag und die Notstandsgesetze. Der West-Berliner Kurfürstendamm wird von der Flaniermeile zur Protestiermeile. Viele alteingesessene Berliner sind empört.

Einer der Anführer der außerparlamentarischen Oppositon, der APO, ist Rudi Dutschke. Bei einem Attentat am 11. April 1968 wird er schwer verletzt, überlebt aber. Die Demonstranten erheben schwere Vorwürfe gegen die Springer-Presse.

Michael Ludwig Müller, Zeitzeuge, erinnert sich.

Orte

  • Berlin-West, Springer-Hochhaus
    Zeitpunkt der Einblendung
    133
    Breitengrad
    52,50680781
    Längengrad
    13,39235115
  • Berlin-West, Kurfürstendamm 141(Ort des Attentats)
    Zeitpunkt der Einblendung
    5
    Breitengrad
    52,50404932
    Längengrad
    13,33242416
  • Berlin-West, Reichstagsgebäude
    Zeitpunkt der Einblendung
    198
    Breitengrad
    52,5186626
    Längengrad
    13,37469578