Grenze, Flucht, Zeitzeugen, West, Ost

Peter Fechter stirbt beim Fluchtversuch

Video laden...

Orte im Video

Info zum Video

Beim Versuch zu flüchten, wird der 18-jährige Peter Fechter in der Nähe des Checkpoint Charlie angeschossen. Weder US-Soldaten noch die West-Berliner Polizei oder DDR-Grenzsoldaten helfen dem Sterbenden. Er verblutet im Todesstreifen.

Zahlreiche Menschen auf beiden Seiten der Absperrungen schauen hilflos und tatenlos zu. Am gleichen Abend demonstrieren tausende West-Berliner gegen die Mauer. Willy Brandt, damals Berlins Regierender Bürgermeister, mahnt zur Besonnenheit.

Bis zum Mauerfall 1989 werden mindestens 136 weitere Menschen an der Mauer sterben.

Die Zeitzeugin Margit Hosseini erzählt, wie sie den 17. August am Checkpoint Charlie miterlebt hat.

Orte

  • Berlin, Checkpoint Charlie
    Zeitpunkt der Einblendung
    5
    Breitengrad
    52,50760188
    Längengrad
    13,38971615