Politik, West, Ost

Wahlen in West- und Ost-Berlin

Video laden...

Orte im Video

Info zum Video

Die vorgezogene Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin vom 10. Mai 1981 war ein tiefer Einschnitt in der Nachkriegsgeschichte Berlins. Erstmals wurde die SPD aus der Regierungsverantwortung abgewählt. Richard von Weizsäcker (CDU) wird Regierender Bürgermeister in West-Berlin. Er ernennt Heinrich Lummer (CDU) zum Innensenator. Zum ersten Mal ist die Alternative Liste (AL) im Parlament vertreten.

In der DDR wird auch gewählt: Nicht überraschend erreicht die SED unter Generalsekretär Honecker bei der Volkskammerwahl 99,86 % .

Orte

  • Abgeordnetenhaus von Berlin, damals im Rathaus Schöneberg
    Zeitpunkt der Einblendung
    5
    Breitengrad
    52,484388
    Längengrad
    13,343286
  • Palast der Republik (Schlossplatz), 10178 Berlin
    Zeitpunkt der Einblendung
    55
    Breitengrad
    52,5175
    Längengrad
    13,402222