Zeitzeugen, Politik, West, Ost

Währungsunion: Westmark für alle

Orte im Video

Info zum Video

Am 1. Juli 1990 tritt die Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion zwischen der Bundesrepublik und der DDR in Kraft. Für die DDR-Bürger kommt damit die ersehnte Westmark, das Symbol für den westdeutschen Wohlstand. Die DDR-Mark wird abgeschafft.

4.000 Mark können Erwachsene 1:1 in D-Mark umtauschen, Rentner maximal 6.000 Mark. Sparguthaben, die darüber liegen, werden im Verhältnis 2:1 gewechselt. Löhne, Gehälter und Renten werden 1:1 umgestellt, Schulden werden halbiert.

Die Zeitzeugin Brigitte Wnuck von Lipinski, Chefin von "Gittis Bierbar" in Berlin-Mitte, erinnert sich an die Nacht der Währungsunion.


Orte

  • Alexanderplatz 3 (Deutsche Bank), 10178 Berlin
    Zeitpunkt der Einblendung
    73
    Breitengrad
    52,52286
    Längengrad
    13,41329
  • "Gittis Bierbar" Berlin Mitte, Brückenstraße 13, 10179 Berlin
    Zeitpunkt der Einblendung
    18
    Breitengrad
    52,512186
    Längengrad
    13,416878