Grenze, Zeitzeugen, Ost

Der Entenschnabel

Video laden...

Orte im Video

Info zum Video

Nach dem Bau der Mauer 1961 waren mehrere West-Berliner Orte von DDR-Gebiet umgeben – sogenannte Exklaven. Es gab jedoch auch Ost-Berliner Enklaven wie den Entenschnabel in Glienicke/Nordbahn. Die Straße "Am Sandkrug" war eine Sackgasse und ragte mit dem einen Ende nach West-Berlin hinein. Leidtragende waren vor allem die Bewohner dieser Enklaven, die ständig einen Passierschein bei sich tragen mussten und von DDR-Grenzern kontrolliert wurden. Direkt hinter dem Haus von Familie Schulz verlief die Mauer. Die Erinnerung an damals hat das Ehepaar noch heute vor Augen. Der Nachbar aus dem Westen hat nämlich die Originalteile der Mauer zur Befestigung seines Grundstücks benutzt.

Auf 112 von 155 Kilometern Gesamtlänge trennte die Mauer West-Berlin von seinem Brandenburger Umland. Hier wird daran erinnert, wie die Brandenburger den Mauerbau und den Alltag "im Schatten der Mauer" erlebt haben.

Orte

  • Glienicke/Nordbahn, "Entenschnabel" Straße am Sandkrug
    Zeitpunkt der Einblendung
    1
    Breitengrad
    52,6282688
    Längengrad
    13,3068242