Zeitzeugen, Politik, West

Befreiung Andreas Baader

Video laden...

Orte im Video

Info zum Video

Die Freie Universität hat unter den Studentenprotesten der vorangegangenen Jahre arg gelitten: Losungen an den Wänden, die Einrichtungen zerstört. Die Randalierer von einst sollen nun straffrei ausgehen – dank eines Amnestiegesetzes für Demonstrationsstraftäter. Aber nicht alle wollen Versöhnung.

Seit April 1970 sitzt der Linksradikale Andreas Baader in West-Berlin eine Gefängnissstrafe ab. Er bekommt prominenten Besuch: Die Journalistin Ulrike Meinhof gibt an, gemeinsam mit Baader ein Buch schreiben zu wollen. Anwalt Horst Mahler beantragt ein Arbeitstreffen außerhalb der Haftanstalt. In Wirklichkeit bereiten beide Baaders Flucht vor. Nach der gelungenen Flucht tauchen alle drei in den Untergrund ab. Das war die Geburtsstunde der Roten Armee Fraktion (RAF).

Andreas Eschen, damals Mitglied des "Sozialistischen Anwaltskollektivs", erinnert sich.

Orte

  • Deutsches Zentralinstitut für Soziale Fragen
    Zeitpunkt der Einblendung
    86
    Breitengrad
    52,46537
    Längengrad
    13,29221
  • Berlin-West, Flughafen Tempelhof
    Zeitpunkt der Einblendung
    25
    Breitengrad
    52,48042797
    Längengrad
    13,39259148
  • Flughafen Berlin-Schönefeld
    Zeitpunkt der Einblendung
    195
    Breitengrad
    52,3594262
    Längengrad
    13,4911214