Grenze, Zeitzeugen, Ost

Kinderheim Glienicker Brücke

Video laden...

Orte im Video

Info zum Video

30 Jahre lang leitete Helga Kempa das Kinderwochenheim in der heutigen "Villa Schöningen" an der Glienicker Brücke. Vor dem Mauerbau konnten ihre Mitarbeiter noch durch die Havel zum Westufer schwimmen. Am 13. August 1961 beobachtet sie vom Dachfenster aus, wie Panzer auffahren, wie Menschen, die plötzlich nicht mehr über die "Brücke der Einheit" gehen dürfen, verzweifelt ihren Angehörigen auf der anderen Seite zuwinkten. Bis 1989 ist das Haus im Sperrgebiet von Stacheldraht umzäunt und nachts von Scheinwerfern beleuchtet.

Auf 112 von 155 Kilometern Gesamtlänge trennte die Mauer West-Berlin von seinem Brandenburger Umland. Hier wird daran erinnert, wie die Brandenburger den Mauerbau und den Alltag "im Schatten der Mauer" erlebt haben.

Orte

  • Potsdam, Glienicker Brücke, Villa Schöningen
    Zeitpunkt der Einblendung
    1
    Breitengrad
    52,41357149
    Längengrad
    13,08773831